CDU-Regionsverband
Sie sind hier: Presse und Meldungen
vorige Nachrichtnächste Nachricht
Download: Pressefoto Axel Brockmann. Bitte immer das aktuelle Foto verwenden!

Auch hier kann sich die Region mehr engagieren.

12.05.2014

Brockmann fordert Ausweitung der Ehrenamtskarte für die Region Hannover

Der CDU-Kandidat für das Amt des Regionspräsidenten fordert eine stärkere Unterstützung der ehrenamtlichen Menschen in der Region Hannover.

ehrenamtskarte.jpg
Eine Ehrenamtskarte gibt es schon in Niedersachsen. Ihre Anwendbarkeit sollte aber in der Region Hannover ausgeweitet werden.
Axel Brockmann, Kandidat der CDU für das Amt des Regionspräsidenten, fordert die Ausweitung der sogenannten Ehrenamtskarte in der Region Hannover. „Die Region Hannover muss die Ehrenamtlichen besser unterstützen“, so Axel Brockmann. Zahlreiche Kommunen in der Region Hannover machen bereits bei der niedersachsenweit angelegten Ehrenamtskarte mit. Die niedersächsische Ehrenamtskarte ist eine attraktive Auszeichnung, um herausragendes Engagement zu würdigen. Hiermit wird denen etwas zurückgegeben, die sich in besonderer Weise für den Nächsten einsetzen, unser Zusammenleben bereichern und die Solidarität in unserer Gesellschaft fördern. Anspruchsberechtigt sind all diejenigen Ehrenamtlichen, die eine freiwillige gemeinwohlorientierte Tätigkeit ohne Bezahlung von mindestens fünf Stunden in der Woche bzw. 250 Stunden im Jahr ausüben.

Von der Ehrenamtskarte profitieren die Inhaber in ganz Niedersachsen und Bremen, denn sie ist landesweit gültig. Damit ehrenamtliche Menschen von den Vergünstigungen profitieren können, müssen die jeweiligen Kommunen mitmachen. In der Region Hannover sind dies beispielsweise die Landeshauptstadt, die Stadt Garbsen und Barsinghausen. Die Region Hannover macht zwar formal mit, aber hat nur kaum Vergünstigungen im Angebot.

„Wenn die Landeshauptstadt Hannover engagiert mitmacht, dann muss erst recht die Region Hannover sich verstärkt einbringen“, so Brockmann. Ihm schwebt dabei vor, dass die Inhaber einer solchen Karte weitere Vergünstigungen erhalten. Besitzer der Ehrenamtskarte sollen vergünstigt den Zoo besuchen können, preiswertere Üstra- und Regiobus Monats- und Jahreskarten kaufen können und bei der Sparkasse Hannover ein Girokonto kostenlos führen dürfen.

„Die Ehrenamtlichen in der Region Hannover sind die wahren Helden des Alltages“, so Brockmann, „daher können wir Ihnen mit der Ausweitung der Ehrenamtskarte ein Stück weit danken“.
Brockmann stellt sich vor, dass es Preisnachlässe zwischen 5 und 10 Prozent geben könnte.

In der Stadt Barsinghausen haben Ehrenamtskarteninhaber bereits die Möglichkeit bei der Sparkasse Barsinghausen von der kostenlosen Kontoführung zu profitieren. „Das muss doch bei uns in der Region auch möglich sein“, findet Brockmann.

Wir haben in der Region Hannover durchaus Angebote wie den Zoo, der den Ehrenamtlichen durch Preisnachlässe Danke sagen kann. „Es gilt nicht nur Lippenbekenntnisse abzugeben, sondern den Ehrenamtlichen tatsächlich etwas zurückzugeben. Die Ehrenamtlichen bilden das starke Fundament unserer Gesellschaft. Daher will ich sie unterstützen“, so Brockmann abschließend.

link... Informationen zur Niedersächsischen Ehrenamtskarte. - Hier geht es zurück

Facebook asjdib CDU Regionsverband Hannover Pressefoto Axel Brockmann XHTML 1.0 Validierung

© Axel Brockmann 2014 - http://www.axel-brockmann.de