CDU-Regionsverband
Sie sind hier: Presse und Meldungen
vorige Nachrichtnächste Nachricht
Download: Pressefoto Axel Brockmann. Bitte immer das aktuelle Foto verwenden!

Axel Brockmann im Interview mit der Neuen Deister-Zeitung (NDZ)

14.05.2014

Krankenhaus: „Jagau schürt Unsicherheit“

Neue Deister-Zeitung: Regionspräsidenten-Wahl:
Die Kandidaten im Interview / Heute: Axel Brockmann (CDU)

Der nachfolgende Artikel gibt auszugsweise ein Interview der Neuen Deister-Zeitung (NDZ) wieder. Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der NDZ.

Springe. Es geht nicht nur um Europa bei der Wahl am 25. Mai: Um das Amt des Regionspräsidenten kämpfen gleich sechs Kandidaten. Der NDZ stellen sich alle Bewerber zum Interview. Mit Axel Brockmann (CDU) sprach Christian Zett, Chef vom Dienst.
ndz.jpg
CDU-Kandidat Axel Brockmann fordert Regionspräsident Hauke Jagau heraus.
© 2014 Neue Deister-Zeitung.


Das Problem mit den Müllgebühren lässt sich nicht so leicht lösen.
Ich glaube schon, dass das geht. Man muss das ganze Paket aber noch mal aufschnüren. Die Region hat eklatante Fehler gemacht! Es gab keine vernünftige Informationspolitik, keinen Dialog mit den Bürgern. Man hat ihnen ein System übergestülpt, das sie nicht wollten. Die Verantwortlichen haben es geschafft, eine große Zufriedenheit, die es vorher gab, komplett umzudrehen.

Sie möchten im Falle eines Wahlsiegs mehr Bürgerbeteiligung. Was heißt das genau?
Wie gesagt: Beim Müll habe ich das vermisst. Aber auch bei dem Streit um die neuen BBS-Standorte.

Da wurde etwas mit großer Eile und politischem Druck beschlossen. Natürlich ist es gut, nicht alle Berufsschulen in Hannover zusammenziehen. Man muss aber bereit sein, andere Meinungen abzuwägen. Dann gibt es auch eine größere Akzeptanz.

Für Aufsehen haben sie gesorgt, weil Sie ein Alkoholverbot in Bussen und Bahnen fordern. Warum das?
Die Region berücksichtigt die gefühlte Sicherheit der Fahrgäste zu wenig. Viele Menschen – vor allem Frauen und Ältere – sind verunsichert, wenn da jemand sitzt und trinkt. Jeder weiß, Alkohol hat enthemmende Wirkung. Dieses Unsicherheitsgefühl wird durch die in den Verkehrsmitteln vorhandene Enge noch verstärkt. Auch die Tageszeit spielt eine Rolle. Diese Ängste führen dazu, dass dann auf die Benutzung des Nahverkehrs verzichtet wird – obwohl in 99 Prozent der Fälle nichts passiert. Ich bin überzeugt, dass durch ein Alkoholverbot die Attraktivität des ÖPNV erhöht wird. Es gibt dafür in anderen Städten überzeugende und sehr positive Beispiele.

Sparen muss die Region auch beim Klinikum. Müssen die Springer um ihr Krankenhaus fürchten?

Für mich ist das neben den misslungenen Regelungen zum Abfall das wichtigste Thema bei der Wahl. Es geht um die sichere Versorgung der Menschen vor Ort. Außerdem sind die Regionskrankenhäuser ein bedeutsamer Wirtschaftsfaktor. Jeder 20. Arbeitsplatz in der Region hängt mit dem Klinikum und der MHH zusammen. Herr Jagau hat diese Bedeutung nicht erkannt, sonst hätte er vor langer Zeit Verantwortung und den Vorsitz im Aufsichtsrat übernommen.

link... Neue Deister-Zeitung im Internet.

link... Das gesamte Interview bei der NDZ.
- Hier geht es zurück

Facebook asjdib CDU Regionsverband Hannover Pressefoto Axel Brockmann XHTML 1.0 Validierung

© Axel Brockmann 2014 - http://www.axel-brockmann.de